Tarifrunde Telekom 2018

Erster Warnstreik im Norden

Erster Warnstreik im Norden

Telekom Standorte Hamburg, Kiel und Schwerin im Warnstreik

Erster Warnstreik im Norden

Nachdem die Deutsche Telekom in der zweiten Verhandlungsrunde am 8. März 2018 kein Angebot unterbreitet hat, sind heute die Beschäftigten der Deutsche Telekom an vielen Standorten wie auch in Hamburg, Kiel und Schwerin zu ersten Warnstreiks und Aktionen zusammengekommen.  um Druck auf den Arbeitgeber auszuüben.

Die Telekom feiert sich in der Jahresbilanz 2017 für gute Zahlen. Damit muss auch eine spürbare Lohnerhöhung drin sein.

Kirsten Jöhnck, ver.di LFB TK.IT Nord.HH

Große Unverständnis war bei allen Aktionen zum Warnstreik zu spüren. Aller ver.di Mitglieder, die sich heute im Warnstreik befanden, zeigten Verärgerung über die Haltung der Arbeitgeberin Deutsche Telekom und ihre Bereitschaft für ihre Forderungen einzustehen und wenn es sein muss den Druck zu erhöhen. Denn 100% Leistung muss ihre Anerkennung auch in einer spürbaren Lohnerhöhung ausdrücken.

 

    

Gruppenbild mit Beschäftigten der Deutschen Telekom Service am Standort Hamburg Michael Beck Warnstreik am Telekom Standort in Hamburg  – Warnstreik am Telekom Standort (DT Service) in Hamburg
kleiner Gruppe von Menschen zum Warnstreik am Telekom Standort @ Schwerin.  Im Bild großer Wecker mit der Uhrzeit auf 5 vor 12. Annett Enter, ver.di 5 vor 12 - Schwerin  – Warnstreik, Telekom Standort @ Schwerin
Beschäftigte der Deutschen Telekom Service im Warnstreik am Telekom Standort in Kiel Bente Brandt, ver.di Warnstreik am Telekom Standort in Kiel  – Warnstreik am Telekom Standort in Kiel
  • 1 / 3

Akutelles zur Tarifrunde