2016

Von Ignoranz und Wertevernichter

Von Ignoranz und Wertevernichter

Bereits drei Verhandlungsrundungen und immer noch kein Angebot der Arbeitgeberseite für die ver.di Mitglieder bei der T-Systems, GEI und MMS …

Darum haben heute an verschiedenen Standorten der T-Systems, GEI und MMS, wie hier in Kiel, viele ver.di Mitglieder / Beschäftigte der T-Systems einen kleinen Vorgeschmack darauf gegeben, was sie von der Vorgehensweise der Arbeitgeberseite halten.

Angesichts dessen, dass schon vor Beginn der 1. Verhandlungsrunde die Arbeitgeberseite durch Georg Pepping im TSN verkündet, dass: „Jede Kostensteigerung durch eine Erhöhung der Gehälter […] in Anbetracht der derzeitigen wirtschaftlichen Situation und des noch nicht bewältigten Personalüberhangs vollkommen kontraproduktiv" sei – scheint die Arbeitgeberseite für diese Tarifrunde besondere Taktik zu verfolgen.

Da passt es auch, dass sich die ver.di Verhandlungskommission immer wieder anhören muss, die T-Systems würde noch nicht das Geld für die geforderte Tarifsteigerung verdienen …

Dem steht entgegen dass die Beschäftigten der T-Systems, GEI und MMS einen entscheidenden Beitrag zum Konzerngewinn geleistet habt und an diesem auch beteiligt werden müssen. Die Beschäftigten sind nicht die „Wertevernichter“ im Konzern!

Arbeitgeber, die ihre Beschäftigten nicht wertschätzen und nur den höchstmöglichen Profit aus der engagierten Arbeitsleistung für sich selbst und Anteilseigner ziehen wollen, können doch nicht ernsthaft glauben, dass jegliche Kostensenkung nur auf dem Rücken der Beschäftigten auszutragen ist.

Auch scheint die Arbeitgeberseite zu glauben, dass sich die Beschäftigten der T-Systems, GEI und MMS nicht zum Arbeitskampf mobilisieren lassen, und sie sich die ganze Ignoranz der Arbeitgeberseite geduldig gefallen lassen. Dies können wir nach dem heutigen Tag in Kiel nicht bestätigen.

Alle Kolleginnen und Kollegen der T-Systems, GEI und MMS, die heute mit im Warnstreik waren, wissen das Tariferhöhungen nicht vom Himmel fallen, auch das nichts alleine am Verhandlungstisch entschieden wird. Tarifverhandlungen, und dies zeigen die Erfahrungen der letzten Tarifrunden im Telekom Konzern, werden entschieden durch die Beschäftigten, die für ihre Forderung „Flagge zeigen“ und ihre ver.di Verhandlungskommission unterstützen.

Daher wird weiter mobilisiert und auch dafür gesorgt, dass weitere Kolleginnen und Kollegen der T-Systems ver.di und diese Tarif-Verhandlungen unterstützen.

Die nächste Verhandlungsrunde ist am 31. Mai und 01. Juni, und wenn die Arbeitgeberseite nur durch Verlustängste ihrer Gewinne zu treffen ist und wenn es erst wirtschaftlich schmerzt muss um die Arbeitgeberseite Kompromissbereit zu machen, werden wir den Druck bis die Arbeitgeberseite ein faires Angebot vorgelegt erhöhen.

 

Von Ignoranz und Wertevernichter, Warnstreik TSI ver.di Von Ignoranz und Wertevernichter, Warnstreik TSI
Von Ignoranz und Wertevernichter, Warnstreik TSI ver.di Von Ignoranz und Wertevernichter, Warnstreik TSI
Von Ignoranz und Wertevernichter, Warnstreik TSI ver.di Von Ignoranz und Wertevernichter, Warnstreik TSI
Von Ignoranz und Wertevernichter, Warnstreik TSI ver.di Von Ignoranz und Wertevernichter, Warnstreik TSI